Start. Problem. Fragen. Antworten. Publikationen. Lösungen. Literatur. Links.


DIE GELDWERKSTATT


DIE GELDWERKSTATT von Holger Lang © Alle Rechte vorbehalten                            Impressum | Disclaimer

Viele Fragen, die letztlich alle eine Antwort haben: Weil unser Geld- und Finanzsystem so ist wie es ist. Weil es sich bei unserem zinsbasierten Schuldgeldsystem um ein sog. Ponzi-System (Schneeballsystem) handelt, in dem die Verschuldung zwangsläufig immer mehr steigen muss. Bis dies eben nicht mehr möglich ist. Dann bricht das System zusammen. Dies ist systembedingt nur eine Frage der Zeit.


Ein zinsbasiertes Schuldgeldsystem ist letztlich immer den Untergang geweiht. Es ist also nicht die Frage, OB das System zusammenbrechen wird, sondern lediglich WANN!


Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern simple Logik. Schulden und Vermögen wachsen in diesem Geldsystem letztlich exponentiell. Bis es eben nicht mehr geht, weil niemand mehr sich entsprechend verschulden kann. Und in dieser Situation befindet sich unser Geld- und Finanzsystem seit 2008. Es nähert sich seinem Endstadium, dem finalen Crash!

Im Grunde sind wir alle tagtäglich Teilnehmer eines gigantischen „Monopoly“ Spiels, bei dem letztlich, egal, wie sehr wie uns auch im Hamsterrad abstrampeln, das Geld und sämtliche realen Vermögenswerte an die Bank und die Besitzer der Schlossallee gehen.


Folge: Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer tiefer. Immer mehr Menschen rutschen an und unter die Armutsgrenze. Trotz Arbeit! Gleichzeitig konzentriert sich der Reichtum immer mehr bei einigen wenigen. Und das obwohl wir jedes Jahr Wirtschaftswachstum haben, das Sozialprodukt jedes Jahr grösser geworden ist.


Jahr für Jahr findet eine gigantische Umverteilung statt. Von den fleissig arbeitenden Menschen hin zu den großen Kapitalbesitzern. Dabei geht es gar nicht darum, denen das nun zu neiden oder es ihnen wegzunehmen. Worum es geht, ist ein Stopp bzw. eine Umkehr der „Selbstalimentation“ des Kapitals und der Geldvermögen.


Nur dann haben wir die Chance auf ein Finanzsystem in dem jeder Mensch in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben kann.




Auch wenn sich in unserer Welt alles nur ums Geld dreht, geht es in Wahrheit niemals um das Geld. Es geht immer um Macht und Besitz. Geld ist nur Mittel zum Zweck.

(Holger Lang)

Antworten

Wer Geldschöpfung, Zins und Inflation wirklich verstanden hat, der versteht das komplette Finanzsystem.

(Holger Lang)

Auf Facebook posten
Auf Twitter posten
Per E-Mail senden
Auf Google Lesezeichen posten